Hygiene-Konzept

Stand 27.09.2021

…als PDF 

Hygienekonzept gemäß SARS-CoV-2 – Nutzung von Sportanlagen und Sportstätten Turnverein Opfingen alte und neue Sporthalle (Stand: 27.09.2021)

Allgemein
Die Landesregierung hat am 15. September 2021 eine neue Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) beschlossen. Die neuen Regelungen gelten ab 16. September 2021.

Allgemeine Regelungen – Ziel, Stufen, Verfahren

Es gelten folgende Stufen:
Basisstufe:
Warnstufe: wenn landesweit die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz die Zahl von 8 erreicht oder überschreitet oder landesweit die Auslastung an Intensivbetten die absolute Zahl von 250 erreicht oder überschreitet.
Alarmstufe: wenn landesweit die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz die Zahl von 12 erreicht oder überschreitet oder landesweit die Auslastung an Intensivbetten die absolute Zahl von 390 erreicht oder überschreitet.

Das Landesgesundheitsamt macht den Eintritt der jeweiligen Stufe durch Veröffentlichung im Internet bekannt.

Trainingsbetrieb und maximale Teilnehmerzahl:
Immunisierten, asymptomatischen Personen ist der Zugang zum Sportangebot stets gestattet. Für die Teilnahme am Sportangebot in geschlossenen Räumen ist ein Impfnachweis vorzulegen. Ab der Warnstufe ist für Sportangebote im Freien ebenfalls ein Impfnachweis vorzulegen.
Nicht-Immunisierten, asymptomatischen Personen ist der Zugang zur Sporthalle in der Basisstufe nur nach Vorlage eines Antigen- oder PCR-Testnachweises gestattet. Dies gilt auch im Freien, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht zuverlässig eingehalten werden kann. zur Sporthalle in der Warnstufe nur nach Vorlage eines PCR-Testnachweises (nicht älter als 48 Stunden) gestattet. Bei Sport im Freien wird der Zugang nur nach Vorlage eines Antigen- oder PCR-Testnachweises gestattet. In der Alarmstufe ist die Teilnahme am Sportbetrieb nur für immunisierte Personen zulässig. Nicht-immunisierten Personen ist der Zutritt zu Angeboten in Sporthallen und im Freien nicht gestattet
• Ausgenommen von der PCR-Testpflicht (Warnstufe) bzw. dem Zutritts- und Teilnahmeverbot (Alarmstufe) sind: Personen bis einschließlich 17 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen.
• Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Hier ist ein entsprechender ärztlicher Nachweis vorzuzeigen.
• Personen für die es keine allgemeine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt.
• Schwangere und Stillende, da es für diese Gruppen erst seit dem 10. September 2021 eine Impfempfehlung der STIKO gibt.
Diese Personen müssen in beiden Stufen einen negativen Antigen-Schnelltest vorlegen.

Immunisierte Personen:
Immunisierte Personen sind gegen COVID-19 geimpfte oder von COVID-19 genesene Personen. Für diese ist die Teilnahme am Sportangebot im geschlossenen Raum als auch im Freien stets gestattet, vorausgesetzt sie sind asymptomatisch und legen, falls gefordert, einen Impf- oder Genesungsnachweis vor.

Nicht-immunisierte Personen:
Nicht-immunisierte Personen sind weder geimpft noch genesen. Sie haben (je nach aktuell gültiger Stufe) einen auf sie ausgestellten negativen Antigen- oder PCR-Testnachweis vorzulegen bzw. sind vom Zutrittsverbot betroffen. Antigen-Schnelltests dürfen max. 24 Stunden alt, PCR-Tests maximal 48 Stunden alt sein.
Der Zutritt gestattet wird asymptomatischen Personen, die das sechste Lebensjahr noch nicht voll-endet haben oder noch nicht eingeschult sind oder Schülerin oder Schüler einer Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule sind, wo-bei die Glaubhaftmachung in der Regel durch ein entsprechendes Ausweisdokument zu erfolgen hat.
Für diese Gruppen ist kein Testnachweis erforderlich. Ist ein Testnachweis gefordert, kann er im Rahmen einer betrieblichen Testung im Sinne des Arbeitsschutzes durch Personal, das die dafür erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung besitzt, erfolgen oder von einem Testzentrum.

Hygienekonzept:
Die Sporthalle sowie der Sanitärbereich werden regelmäßig gereinigt.
Der Übungsleiter/Trainer trägt dafür Sorge, dass genutzte Kleingeräte nach der Nutzung durch das vom Verein bereit gestellte Mittel gereinigt werden. Ebenso werden nach dem Verlassen häufig be-rührte Bereiche (z.B. Griffe) durch den verantwortlichen Übungsleiter/Trainer gereinigt.
Großgeräte werden durch die jeweilige Abteilung gereinigt.
Nach Möglichkeit sollten die Sportler eigene Trainingsmaterialien mitzubringen und diese zum Nutzungsende wieder mit nach Hause zu nehmen
Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist beim Betreten und Verlassen der Sporthalle, sowie in den Umkleiden verpflichtend. Dies gilt auch für immunisierte Personen. Bei der Sportausübung besteht keine Maskenpflicht.
Vor Betreten und nach dem Verlassen der Halle sind die Hände zu desinfizieren.
Das Betreten und Verlassen der Halle erfolgt einzeln und nacheinander.
Folgt eine Gruppe im Anschluss ist die Trainingszeit um 10 Minuten verkürzt, um ein Aufeinander-treffen der Gruppen zu vermeiden. Der Übungsleitende sorgt für die Einhaltung der Trainingszeiten durch die Mitglieder.
Die Fenster sollten bereits während des Trainingsbetriebs geöffnet sein. Sollte dies witterungsbedingt nicht möglich sein, sind die Türen und Fenster nach Angebotsende für mind. zehn Minuten zu öffnen.
Sofern gerade kein Sport getrieben wird, gilt in geschlossenen Räumen die Maskenpflicht; im Freien, wenn nicht dauerhaft ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten werden kann.

Datenverarbeitung der Teilnehmenden
• Vor der ersten Kursstunde müssen Vor- und Nachname, Anschrift, Datum und Zeitraum der Anwesenheit die Telefonnummer und Mail-Adresse angegeben werden. Es muss bestätigt werden ob ein Nachweis der Impfung, der Genesung oder ein Test vorliegt.
• Personen, die die Erhebung ihrer Kontaktdaten nach Absatz 1 Satz 1 ganz oder teilweise verweigern, von dem Besuch oder der Nutzung der Einrichtung oder der Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen. • Soweit Anwesende Kontaktdaten nach Absatz 1 Satz 1 gegenüber den zur Datenverarbeitung Verpflichteten angeben, müssen sie zutreffende Angaben machen.

Verantwortliche Personen:
Jede Sportgruppe muss vor Nutzungsbeginn eine verantwortliche Person nennen (Verantwortlicher Übungsleiter/Trainer), die die Anwesenheitsliste führt, eine Liste zu Test-, Impf- oder Genesungsnachweis führt,
auf die Einhaltung der Abstandsregelungen achtet, für die Einhaltung der Regelungen dieses Hygienekonzepts verantwortlich ist, für den geordneten Zu- und Abgang und die Lüftung sorgt Überprüfung von Nachweisen
Der Übungsleitende ist (gemäß §6) zur Überprüfung der Nachweise verpflichtet.

Umkleide- und Sanitärräume:
Die Nutzung von Umkleiden, Duschen, Aufenthaltsräumen oder Gemeinschaftseinrichtungen ist zu-lässig.
Nicht-immunisierte Personen, die Sport im Freien ausüben, dürfen die Toiletten einer Sportanlage auch ohne Testnachweis benutzen, nicht jedoch Gemeinschaftseinrichtungen wie Umkleiden, Duschen oder Aufenthaltsräume.
Mit der Teilnahme am Sportangebot seid Ihr einverstanden, dass der Turnverein Opfingen, Eure Daten im Falle einer Corona-Infektion in der Gruppe an das Gesundheitsamt weitergeben darf.


Freiburg, den 23.09.2021